Atelier Bernd Hanke

Nicht der Pinsel, sondern das Papier erzeugt die Farbe

Bernd Hanke wurde durch einen Traum inspiriert, Bilder nicht zu malen, sondern zu „formen“.
Die Faszination mit Material zu arbeiten, das sich gut modellieren lässt, war immer stärker, als sich mit Pinsel auf Leinwand auszudrücken.
Es entstand ein Verfahren, durch Papier Farbe zu erzeugen und nicht durch Kreide, Öl oder Aquarell.
Das Material: Zeitungen und Illustrierte.
Sie werden gelesen – oder auch nicht – und was dann? Warum nicht aus Papier Kunst entstehen lassen?
Pappmaché mal als Hintergrund mal als Grundlage für Skulpturen, die zu 3-D-Objekten werden – das ist seine Handschrift. Im Laufe der Jahre werden besondere Techniken entwickelt. Egal ob glitzernde Modewelt, Kulinarisches, Titelblätter von Polit-Illustrierten oder die Tageszeitung, die Motive und Skulpturen ergeben sich scheinbar zufällig – solange es dieses Material noch gibt . . .

Moderelief